Hauptgerichte

Bärlauch-Kartoffelbällchen

Zubereitung

Kartoffeln bei 160 Grad für etwa eine Stunde backen. Die Kartoffeln dann pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken und auskühlen lassen. Aus der Butter eine braune Butter herstellen (Nussbutter). Alle Zutaten mit der Kartoffelmasse zu einem festen Teig vermischen und währenddessen 4 bis 5 EL von dem Bärlauch Pesto (Rezept siehe unten) zugeben.

Tipp: etwas fein geriebenen Parmesan in den Teig einarbeiten, für ein besonderes Geschmackserlebnis.

Aus einem Teil des Teiges eine ca. 3cm dicke Rolle formen und kleine Stücke abtrennen und zu Bällchen formen. Diese in Salzwasser kochen, bis sie oben schwimmen. Man kann sie so verzehren, braten oder überbacken.

Die Pinienkerne mit Salz in einem Mörser fein zerreiben. Nach und nach den Bärlauch und die Petersilie mit in den Mörser geben, um diese zu zerkleinern. Die entstandene Mischung in eine Schüssel geben und die beiden Käsesorten hinzufügen. Anschließen das Olivenöl dazugeben und unterrühren. Wenn vorhanden, mit einem Holzlöffel.


Zutaten für 4 Personen

Kartoffelbällchen:
1 kg Kartoffeln
250 g Mehl
45 g Stärke
50 g Butter
1 Ei
nach Belieben Salz, Pfeffer, Muskat

Bärlauch-Pesto:
140 g Pinienkerne
150 g Bärlauch
100 g glatte Petersilie
50 g Pecorino gerieben
150 g Parmesan gerieben
500 ml Olivenöl
15 g Salz

Rezeptgeber

Bernhard Kampmann, Schlichte Hof