Hauptgerichte

Westfälische Panhas auf Wirsingpüree mit karamellisierten Äpfeln

Zubereitung

Zwiebeln und Speck zusammen in einem Suppentopf anbraten. Brühe hinzugeben und zum Kochen bringen. Leber- und Blutwürste aus der Haut nehmen und in der Brühe aufkochen. Buchweizenmehl unter ständigem Rühren in die Suppe geben. Die Suppe zehn Minuten lang kochen lassen und mit Nelkenpulver sowie Majoran und Oregano würzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Abkühlen lassen. Die Masse in einer Kastenform im Kühlschrank erkalten und fest werden lassen. Vor dem Servieren in Scheiben schneiden und in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten.

Kartoffeln abkochen, durch die Presse drücken, Sahne, Salz, Pfeffer und Muskat hinzugeben und Butter unterheben. Wirsing in Streifen schneiden und in Butter anschwenken, würzen und unters Püree ziehen.

Zucker karamellisieren, mit Weinbrand ablöschen und in Spalten geschnittene Äpfel hinzugeben.


Zutaten für 4 Personen

Panhas

1lWurstbrühe (oder Fleischbrühe)
65gSpeck, gewürfelt
2Zwiebeln, gehackt
350gfrische Blut- und Leberwurst
300g (-350)Buchweizenmehl
1 geh. TLNelken, gemahlen
1 geh. TLMajoran, gehackt
1 geh. TLOregano, gehackt
Salz, Pfeffer
Bratfett

Kartoffelpüree/h4]
800–900 gmehlig kochende Kartoffeln
0,25 lVollmilch oder Sahne
100 gButter
1 Prisefrisch geriebene Muskatnuss
Meersalz oder grobes Salz aus der Mühle
Kleiner Wirsingkopf
Butter, Salz, Pfeffer, Muskat

Karamellisierte Äpfel/h4]
50gZucker
2Äpfel
10 mlWeinbrand

Rezeptgeber

Hotel-Restaurant Verst, Gronau-Epe, Stefan Verst