Desserts

Erdbeertörtchen mit Karamell-Salzbuttereis

Zubereitung

Für die Törtchenböden Butter und Zucker vermengen, Ei dazugeben und dann das Mehl hinzufügen. Das Ganze verkneten und kühlstellen. Nach 1 Stunde mit dem Teig die Böden von vier Förmchen (ca. 6-7 cm Durchmesser) auslegen und ca. 10 Minuten bei 170 °C backen.

Für die Erdbeermousse Erdbeeren in Stücke schneiden, pürieren und durch ein Sieb in eine Schüssel drücken. Mit etwas gesiebtem Puderzucker abschmecken. Eigelb, Cointreau und Zucker im Wasserbad heiß aufschlagen. Gelatine einweichen und zur warmen Masse geben. Erdbeermark dazugeben, Sahne unterheben und in die Förmchen mit den gebackenen Teigböden füllen.

Für das Gelee die Gelatine einweichen. Die restlichen Zutaten aufkochen und die Gelatine einrühren.

Wenn die Erdbeermousse vom Törtchen fest ist, das Gelee obenauf geben. 

Für das Eis den Zucker karamellisieren und mit Milch und Sahne ablöschen. So lange köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. In der Zwischenzeit das Eigelb mit 20 g Zucker schaumig rühren und in die Karamell-Milch rühren, bis diese etwas andickt (= „zur Rose abziehen“). Die geschmolzene Schokolade, Salz und Crème fraîche mit dem Mixer ebenfalls einrühren und die Masse im Gefrierschrank abfrieren. Zwischendurch ab und zu durchrühren, damit sich keine Kristalle bilden.


Zutaten für 4 Personen

Törtchenböden:
50 g Butter
50 g Zucker
1 Ei
100 g Mehl
Für die Erdbeermousse:
1 Eigelb
10 g Cointreau
20 g Zucker
1 Blatt Gelatine
200 g Erdbeeren
130 g Schlagsahne
20 g Cointreau
50 g Weißwein
50 g Zucker
20 g Aperol
1 Blatt Gelatine
Für das Eis
70 g Zucker
125 ml Milch
125 ml Sahne
60 g Eigelb
20 g Zucker
25 g Vollmilchschokolade
2 g Fleur de Sel
25 g Crème fraîche

Rezeptgeber

Rezept: Frank Groll, Domschenke