Vorspeisen

Gebratene Forellenfilets auf Kartoffelpuffer mit Rote-Bete-Schaum

Zubereitung

Für die Kartoffelpuffer die Kartoffeln und Zwiebeln schälen, waschen und reiben. Die geriebene Masse mit Salz und Eiern gut verrühren. Öl in einer Pfanne erhitzen, den Teig löffelweise hinzugeben. Die Plätzchen auf beiden Seiten knusprig braten. Die Forellenfilets mit Salz und Zitrone würzen und in Butter anbraten.

Für den Rote-Bete-Schaum den Saft, Riesling und Noily-Prat auf die Hälfte einkochen. Eier und Eigelb in die lauwarme Masse geben, dann im heißen Wasserbad bei 75 – 80 °C schaumig aufschlagen. Zwei Kartoffelpuffer auf einem Teller anrichten. Je ein gebratenes Forellenfilet auf die Puffer legen und mit Rote-Bete-Schaum umgießen. Nach Belieben mit frischen Kräutern garnieren.

 


Zutaten für 4 Personen

500 gKartoffeln
Zwiebel
1Prise Salz
2Eier
Öl zum Braten
4Forellenfilets

Schaum

125 gRote-Bete-Saft
70 gRiesling-Wein
70 gNoilly-Prat
2Eier
1Eigelb
Kräuter

Rezeptgeber

Hotel Schettel, Olsberg