Hauptgerichte

Dicke Bohnen

Zubereitung

Bohnen aushülsen und in Salzwasser kochen. Schalotten und 40 g Speck würfeln und anbraten. Mit Essig ablöschen, Bohnen und gewürfelte Kartoffeln hinzufügen, mitschwitzen.  Mit dem Kochwasser auffüllen. Den restlichen Speck im Ganzen mitkochen. Alles suppig gar kochen. Den gegarten Speck herausnehmen und unter einem Tuch erkalten lassen. Anschließend dünn aufschneiden, mit Olivenöl bestreichen und bei 65 Grad im Backofen trocknen bis er kross ist. Die suppigen Bohnen mit Bohnenkraut, Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken. Den Schmand unterziehen, ggf. etwas kalte Butter unterziehen bis die Bohnen binden. Noch interessanter wird das Gericht, wenn man Cumin und Chili in kleinen Dosen hinzugibt. Auch die marokkanische  Gewürzmischung Ras el Hanout unterstreicht den fein säuerlichen Geschmack dieses alten klassischen westfälischen Gerichtes. Verfeinert man es noch mit abgezogenen Tomatenwürfeln und fein geschnittener Blattpetersilie wird daraus ein einfaches feines westfälisches Sommergericht.


Zutaten für Personen

100 g Saubohnen
100 g Kartoffeln
2 Schalotten
80 g durchwachsener geräucherter Speck
Salz, Pfeffer
30 ml Geflügelfond
Bohnenkraut
5 ml milder Essig
1 EL Schmand
Zitronensaft
10 g kalte Butter
abgezogene Tomatenwürfel, fein geschnittene Blattpetersilie
nach Geschmack: Cumin (Kreuzkümmel), Chili
Wer mag, kann auch noch etwas von der Gewürzmischung Ras el Hanout hinzugeben

Rezeptgeber

Landgasthof Pappelkrug, Halle (Jörg Haskenhoff)